Wurzelbehandlung

Endodontie

Bei einer Wurzelbehandlung  wird das Innere der Zahnes, das Endodont, behandelt. Das hierin befindliche Weichgewebe wird als Pulpa bezeichnet. Eine Wurzelbehandlung wird notwendig, wenn die Pulpa entzündet oder infiziert ist. Als Ursache kommen tiefe Karies, Trauma, Haarrisse oder sehr häufig auch eine fehlgeschlagene Behandlung in Frage.

Durch mehrjährige Fortbildungen haben sich Herr Dr. Thim und Frau Dr. Siemssen auf die Endodontologie spezialisiert. Mittels Einsatz eines Dentalmikrokops können selbst stark vorgeschädigte Zähne noch erhalten werden.

Mögliche Symptome sind:

  • Heiß- und Kälteempfindlichkeit
  • Aufbiss- oder Klopfeschmerz
  • Eine dunkle Zahnverfärbung
  • Schwellung oder Druckschmerz im Bereich des Zahnfleisches

Aus einer Vielzahl von Gründen kann es erforderlich sein, Wurzelfüllungen zu erneuern. Mit Hilfe modernster Techniken ist es möglich die sogenannte Revision von Wurzelkanalfüllungen durchzuführen.

gabi.png